Thüringer Landesmeisterschaft im Poetry Slam

Thüringer Landesmeisterschaft im Poetry Slam (U20)

13. September 2014 im Maislabyrinth, ERFURT

Thüringer Landesmeisterschaft im Poetry Slam

11. Oktober 2014 im Stadtgarten, ERFURT


Poetry Slam, das ist das unterhaltsamste Literaturformat der Gegenwart.
Nirgendwo sonst wird Sprache so attraktiv, originell und überraschend serviert.
Die Regeln sind einfach und international:
Die vorgetragenen Texte müssen selbst geschrieben sein.
Es gibt ein Zeitlimit.
Es dürfen keine Requisiten verwendet werden.
Am Ende entscheidet einzig das Publikum darüber, wer bei diesem Dichter- und Poetenwettstreit die Bühne als Sieger verlässt.

Programm

Road-To-Slams

Bei folgenden Slams besteht die Möglichkeit, sich beim jeweiligen Slam-Master für die Thüringer Landesmeisterschaften zu qualifizieren:

25.01.2014 - Mon Ami (Weimar)
26.01.2014 - Klanggerüst (Erfurt)
28.03.2014 - Fliehbühne (Eisenach)
29.03.2014 - Speicher (Erfurt)
30.03.2014 - Mon Ami (Weimar)
19.04.2014 - Partschefeld (Partschefeld)
26.04.2014 - Ratsgymnasium (Erfurt)
09.05.2014 - Jugendkirche (Nordhausen)
10.05.2014 - Mönchgrün (Mönchgrün)
11.05.2014 - Mon Ami (Weimar)
01.08.2014 - Fliehbühne (Eisenach)

 

Rahmenprogramm

Am Freitag, den 10.10.2014 findet im Klanggerüst in Erfurt das Rahmenprogramm der diesjährigen Thüringer Landesmeisterschaft statt. Erstmalig werden sich ab 19 Uhr Sänger & Songwriter und ab 21 Uhr Rapper in einem in der Form noch nie dagewesenen Bühnenwettstreit messen. Dabei werden erstmalig die Landesmeister im Singer-Songwriter- bzw. Rap-Slam ermittelt.

Nähere Informationen folgen bald!

Landesmeisterschaft und Landesmeisterschaft U20

Am Samstag, den 11.10.2014 bestimmt das Erfurter Publikum beim großen Finale im Stadtgarten den Gewinner und kürt den Thüringer Poetry-Slam-Landesmeister 2014. Im kleinen Finale, das bereits am Samstag, den 13.09.2014 im Erfurter Maislabyrinth stattfindet, wird der Thüringer Poetry-Slam-Landesmeister 2014 (U20) gekürt.

TLM Slam U20
Maislabyrinth

TLM Slam
Stadtgarten

Datum: Sa. 13.09.2014
Beginn: 18:30 Uhr
Einlass: 18:00 Uhr
Eintritt: 3 Euro

Datum: Sa. 11.10.2014
Beginn: 19:00 Uhr
Einlass: 18:00 Uhr
Eintritt: 5 Euro

Moderation:
Andreas In der Au
Feature Poet: Mike McGee (Poetry Slam World Champion, USA)
Moderation:
Andreas In der Au & Ko Bylanzky
Kartenvorverkauf für TLM Slam im Stadtgarten
über Erfurter Herbstlese

 

 

Poetry Slam

Poetry Slam

Poetry Slam ist ein moderner Dichter- und Poetenwettstreit, der sich in Deutschland seit Anfang der 90er-Jahre rasant ausbreitet und sich stetig zunehmender Popularität erfreut.

Erfunden in Chicago als Gegenformat zu sogenannten „Wasserglas-Lesungen“, sollte der Bühnenwettkampf der Autoren und ihrer Texte dem literarischen Vortrag zu neuer Lebendigkeit verhelfen. Das Konzept hat sich seitdem nicht verändert und ist schnell erklärt: Jeder, der einen selbstgeschriebenen Text vortragen möchte, ist willkommen. Dabei dürfen keine Requisiten verwendet werden, es gibt ein Zeitlimit von 5-7 Minuten. Am Ende entscheiden die Zuschauer über Applauslautstärke oder mittels willkürlich ausgewählter Punkte-Jury, welcher Slam-Poet den Sieg des Abends davonträgt.

Inzwischen ist aus der experimentellen Subkultur längst eine weltweite Bewegung geworden, die in Deutschland eines ihrer Zentren hat. Hier hat Poetry Slam den Sprung aus kleinen Clubs und Szenetreffs in riesige Hallen und renommierte Theaterhäuser geschafft. Die jährlich ausgetragenen deutschsprachigen Meisterschaften und Sonderformate sorgen regelmäßig für Zuschauerströme von bis zu 20.000 Menschen. ARTE und das Goethe-Institut zählen zu den prominenten Förderern. Erfolgreiche Slam Poeten veröffentlichen ihre Texte bei großen Publikums-Verlagen und gewinnen bedeutende Kabarett- und Lyrikpreise. Dabei ist der Kontakt zur Basis nie verloren gegangen. Noch immer wachsen in der gesamten Republik kleine Veranstaltungen heran, die Anfängern eine Bühne bieten, auf der sie sich vor Publikum ausprobieren können. Der stetige Nachwuchs ist dabei kein Zufall: Seit Jahren wird Poetry Slam gezielt in Form von Workshops als pädagogisch-didaktische Maßnahme an Schulen eingesetzt. Durch die Kombination aus Schreib- und Vortragserfahrung kommen Jugendliche auf unterschiedlichste Weisen in Kontakt mit sich selbst und gewinnen Vertrauen in die eigenen Ideen und Fähigkeiten.

Auch diesem Erfolg ist es zu verdanken, dass sich die deutschsprachige Slam-Szene zu einer der vielseitigsten überhaupt entwickelt hat.
Was letztlich am Abend selbst passiert, ist nicht vorhersehbar, aber alles ist möglich. Es kann gelacht und geweint werden, geschrien und geflüstert, gejubelt und geklatscht. Für den Zuschauer ist Poetry-Slam ein Wechselbad der Gefühle. Es ist die einzigartige Dynamik, die aus dem gesprochenen Wort erwächst und dieses Veranstaltungsformat zur erfolgreichsten und faszinierendsten literarischen Bewegung unserer Gegenwart macht.

 

Poetry Slam in Thüringen

Einige regelmäßige Veranstaltungen verteilen sich über das gesamte Bundesland. Poetry Slam wird in Thüringen zunehmend gefördert und als Aushängeschild einer lebendigen subkulturellen Szene wertgeschätzt.
Sowohl in den Städten, als auch in ländlichen Regionen erfreut sich das Format einer wachsenden Beliebtheit. Die Szene ist dabei komplett dezentral organisiert und lebt von der intensiven Kooperation der vielen Veranstalter und Künstler, die einmal im Jahr zu den großen Landesmeisterschaften zusammenkommen und ihren Champion küren.

Von den Poetry Slam-Veranstaltungen des Landes werden jährlich diejenigen bestimmt, die einen Starter zu den Landesmeisterschaften schicken dürfen. Der Landesmeister wird nach den gängigen Regeln des Poetry Slam ermittelt.
Auch ein eigener U20-Wettbewerb mit den besten NachwuchsdichterInnen des Landes bringt am Ende einen eigenen Champion hervor, der das Land Thüringen bei den deutschsprachigen U20-Meisterschaften vertritt, die 2014 in Berlin stattfinden werden. 
Für Erfurt 2014 ist zusätzlich ein Rahmenprogramm geplant, in dem sich der hiesigen Szene verbundene Sänger/Songwriter und Rapper in einem noch nie dagewesenen Format eine Bühnenschlacht liefert um letztendlich den Singer-Songwriter-Slam Landesmeister und den Rap-Slam Landesmeister zu kühren

Mittlerweile finden in nahezu allen 16 Bundesländern eigene Meisterschaften statt, was zu einer erheblichen Aufwertung des Titels geführt hat. Dieser schmückt für lange Zeit die Vita des Siegers und verleiht ihm neben Prestige und Aufmerksamkeit einen Startplatz bei den deutschsprachigen Meisterschaften als Vertreter des jeweiligen Bundeslandes. 2014 finden diese in Dresden statt.

 

Bisherige Titelträger (Jahr, Austragungsort):

Volker Strübing (2013, Wartburg/Eisenach), U20: Nhi Le

Andreas In der Au (2012, Jena), U20: Frances Luhn


 

Poetry Slam in Erfurt

In Erfurt gibt es zwei langjährige und etablierte Slam-Veranstaltungen.

Der Highslammer Poetry Slam findet seit 2010 regelmäßig statt und ist mit 300-400 Zuschauer der größte Slam Thüringens. 
Organisiert wird er vom Highslammer e.V. in Erfurt. Die zweite bekannte und regelmäßige Slam-Veranstaltung findet im Erfurter Predigerkeller statt.

TLM slam

Nominierung / Teilnehmer

Das Teilnehmerfeld der Poetry Slam Landesmeisterschaft Thüringen umfasst 12 Poetinnen und Poeten. 11 Teilnehmer werden von den Slam-Mastern der nominierungsberechtigen Slams entsendet.

Die nominierungsberechtigen Slams sind:


1 Startplatz geht an den Titelverteidiger/Sieger des TLM Slam 2013.
Volker Strübing | Thüringer Poetry Slam Meister 2013

 

U20 (Wettbewerb der unter 20-jährigen)

Für den U20-Wettbewerb können die Landeszentren, an denen Nachwuchsarbeit geleistet wird und regelmäßig U20-Slams stattfinden, insgesamt 5 TeilnehmerInnen nominieren.

  • Workshop Schleiz
  • Workshop Bad Lobenstein
  • Workshop Bad Blankenburg
  • Workshop Hildburghausen
  • Workshop Waltershausen
  • + Titelverteidigerin Nhi Le

 

Meldevoraussetzungen der Teilnehmer

  • Der aktuelle Wohnsitz des Nominierten sollte in Thüringen liegen.
  • Falls ein Starter nominiert wird, der seinen Wohnsitz nicht in Thüringen hat, ist dies explizit zu begründen (z.B. Verbundenheit der hiesigen Szene gegenüber, Geburtsort, …).

 

Auslosung der Gruppen und Startreihenfolge

  • Auslosung der Startreihenfolge erfolgt jeweils vor Beginn der Veranstaltungen.

 

Regelwerk und Ablauf Singer-Songwriter-Rap-Slam, U20 und Landesmeisterschaft

  • Landesmeisterschaft

Die 12 Teilnehmer der Landesmeisterschaft werden nach der Reihenfolge der Auslosung in 2 Gruppen aufgeteilt.
Gruppe I: Startplatz 1-4
Gruppe II: Startplatz 5-8
Gruppe III: Startplatz 9-12
Aus jeder Gruppe qualifiziert sich der Teilnehmer mit dem intensivsten Applaus direkt für das finale Stechen. 

  • Landesmeisterschaft - Finales Stechen (3 Gruppensieger)

Es muss ein zweiter Text gelesen werden.
Es beginnt der Teilnehmer der Gruppe 1, danach folgt der der Gruppe 2 und am Ende der der Gruppe 3
Der Sieger der 'Thüringer Landesmeisterschaft 2014' wird über Publikums-Applaus ermittelt.

  • Landesmeisterschaft (U20)

Die Teilnehmer treten in der Reihenfolge der Auslosung an.
Der 'U20 Poetry Slam Champion Thüringen wird über Publikums-Applaus bestimmt.

  • Singer/Songwriter- und Rap-Slam

Die Teilnehmer treten in der Reihenfolge der Auslosung an.
Der 'SSR Poetry Slam Champion Thüringen wird über Publikums-Applaus bestimmt.

  • Texte / Zeitlimit

Texte, die bei einer vergangenen Thüringer Landesmeisterschaft vorgetragen wurden sind nicht erlaubt.
Die maximale Vortragszeit beträgt 6 Minuten.

 

Orga-Team & Kontakt

Highslammer e.V.
z. Hd. Andreas Budzier
Juri-Gagarin-Ring 102
99084 Erfurt

Teilnehmer

Teilnehmerliste

 

U20-Workshop

Teilnehmer TLM (U20) | Wohnort

Workshop Schleiz t.b.a.
Workshop Bad Lobenstein t.b.a.
Workshop Bad Blankenburg t.b.a.
Workshop Hildburghausen t.b.a.
Workshop Waltershausen t.b.a.
TLM U20 Landesmeister 2013 Nhi Le | Erfurt

 

Slam, Veranstaltungsort

Teilnehmer TLM | Wohnort

Poetry Slam Mon Ami, Weimar Andreas Budzier | Erfurt
Klanggerüst, Erfurt Katja Hofmann | Halle
Cassablanca, Jena t.b.a.
Predigerkeller Slam, Erfurt Constanze Thum | Erfurt
Poetenschlacht, Mühlhausen Elli Linn | Jena
Slamfabrik, Gera Luise Zöppig | Arnstadt
Highslammer, Erfurt Matthias Klaß | Eisenach
Herzschlag, Nordhausen t.b.a.
Literarisches Weinfest, Mönchgrün Shiva Kianpoor | Ilmenau
Wabu Slam, Eisenach Piratenprinz Pit | Erfurt
MaisSlam, Erfurt U20 Landesmeister
TLM Slam 2013, Wartburg/Eisenach Volker Strübing | Titelverteidiger

Presse

Poetry Slam setzt sich zusammen aus poetry (englisch: „Dichtung“) und dem Verb slam (etwa: „zuschlagen, zuknallen; jemanden ins Gesicht schlagen“): Im Sport bezeichnet slam auch einen Volltreffer (Slam Dunk) oder ein wichtiges Turnier (Grand Slam). Alltagssprachlich wird slam auch für „scharfe Kritik“ verwendet; im US-amerikanischen Slang steht es für „jemanden runtermachen, vernichtend schlagen“[2]. Im Wörterbuch Black American English findet sich unter dem Stichwort „slam“ erstmals 1994 die Erklärung: „competitive performance“[3]Marc Kelly Smith, Gründer des ersten Poetry Slams und selbsternannter Slampapi, will die Bezeichnung Poetry Slam eingefallen sein, als ihn ein Journalist am Telefon nach dem Namen seines neuen Veranstaltungsformats fragte, während Smith gerade ein Baseball-Spiel im Fernsehen ansah.

Sponsoren